,

Wanduhr Vintage Treibholz aus einem Eichenbrett

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen zeigen wie Sie aus einem einfachen Brett oder einer Bole eine schöne Wanduhr Vintage Stil herstellen können. Sie benötigen dafür ein Holzbrett mit mindestens 25 cm breite und mindestens 25 cm Höhe. Das Holz selbst kann entweder alt und dreckig sein oder auch neu. Durch die Bearbeitung mit den Arbortech Holzwerkzeug soll am Ende der Eindruck entstehen dass es sich um ein altes Stück Holz oder Treibgut handelt. Welche Art von Holz Sie verwenden bleibt Ihnen überlassen. Wenn Sie in die Wanduhr Ziffern schnitzen möchten empfiehlt es sich aber ein hartes Holz wie Eiche, Esche oder Buche zu verwenden. Dieses Projekt aus Holz eignet sich sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene.

Folgendes wird zum Bau der Vintage Wanduhr benötigt.

  • Brett oder Bole Min 25cm x 25cm
  • Uhrwerk und Zeiger nach Wahl
  • Arbortech TURBOPlane
  • Arbortech TurboShaft
  • persönliche Schutzausrüstung
  • Arbortech Powerchisel (optional)
  • Osborn Kegelbürste

 

Das Brett der Wanduhr Vintage

Als Material habe ich mich für ein altes Eichenbrett (30cm x 60cm x 2,5cm) entschieden das ursprünglich mal Teil eines Bettes war. Das das Brett war an einer Seite schon ein wenig angefault auf der anderen Seite hatte es einen unschönen Einschnitt. Außerdem war‘s stark verschmutzt. All diese Eigenschaften stören aber bei unserem Projekt nicht. Zuerst habe ich das Eichenbrett auf meiner Werkbank mit Schraubzwingen befestigt. Die faule Seite habe ich mit der t in so lange bearbeitet bis das gesunde Holz zum Vorschein kam. Die andere Seite des Bretts habe ich ebenfalls mit der Arbortech Turboplane bearbeitet bis die Aussparungen verschwunden war und aus der geraden gesägten Kante eine sehr starke Fase entstanden ist. Die Fase auf beiden Seiten habe ich absichtlich nicht gerade hergestellt. Es soll nämlich später der Eindruck entstehen dass es sich hierbei um eine sogenannte Waldkante handelt. Es soll also wirken als hätte ich nur die Rinde vom Holz entfernt. Die obere und untere Kante habe ich nur leicht bearbeitet. Die obere Kante mit dem Radius gefiel mir so gut das ich sie so gelassen habe.

Wanduhr Vintage einfach selber machen

Bei der Bearbeitung der Oberfläche von der Wanduhr haben Sie 2 Möglichkeiten. Die 1. Möglichkeit ist das sie die Oberfläche zum Beispiel mit einem Exzenterschleifer glatt schleifen und auf Hochglanz bringen. Da ich Ihnen hier aber zeigen möchte wie Sie eine Wanduhr herstellen die nach Vintage oder Treibholz aussieht werden wir die Oberfläche nicht schleifen.

Die Oberfläche wird mit der Arbortech TURBOPlane in abfräst. Dabei habe ich mir keine Mühe gegeben dass die Oberfläche besonders gerade wird. Ganz im Gegenteil ich habe kleine Macken und Riefen absichtlich hergestellt. Dadurch entsteht eine Oberfläche die schon sehr stark an Treibholz erinnert. Um das Holz noch älter aussehen zu lassen kommt jetzt eine Osborn Kegelbürste für den Winkelschleifer zum Einsatz. Mit ganz leichtem Druck wird die Kegelbürste über das Holz geführt dadurch werden die weichen Bestandteile des Holzes abgetragen die härteren Bestandteile bleiben bestehen. Durch das bürsten kommt die Maserung des Holzes sehr gut zur Geltung. Mir gefällt der Effekt bei Eichenholz am besten. Das ist aber sicherlich Geschmackssache.

Das Uhrwerk der Wanduhr

Am besten ist es wenn Sie bereits im Vorfeld ein Uhrwerk und die Zeiger besorgen. Uhrwerke und Zeiger lassen sich sehr gut in verschiedensten Qualitäten online bestellen. Bei dem Uhrwerk sollten Sie beachten das die Gewindelänge möglichst lang ist. Je länger das Gewinde je dicker darf auch unser Holzbrett bleiben. Das von mir verwendete Uhrwerk hatte eine Gewindelänge von 16 mm somit konnte ich noch ca. 12 mm Holz stehen lassen. Zuerst habe ich mit einem Bohrer eine Bohrung für das an Schraubgewinde des Uhrwerks hergestellt. Die Aussparungen auf der Rückseite der Uhr in dem das Uhrwerk verschwinden soll kann man am besten mit dem Turboshaft von Arbortech herstellen. Dazu einfach das Uhrwerk in die vorgesehene Bohrung stecken, großzügig mit einem Bleistift die Außenmaße markieren und anschließend mit dem Turboshaft das 4-eckige Loch aus fräsen. Die Aussparungen wird so tief gefräst das, das Gewinde auf der gegenüberliegenden Seite so weit heraus steht um bequem die Unterlegscheibe und Mutter auf das Gewinde zu schrauben.

Ziffernblatt schnitzen für die Vintage Uhr

Mit der groben Holzbearbeitung ist man an dieser Stelle fertig. Ich möchte Ihnen aber noch zeigen wie man mit einfachen Mitteln ein schönes Ziffernblatt auf seine Wanduhr im Vintage Stil bekommt. Das Ziffernblatt kann sehr einfach auf dem Computer mit einem Grafikprogramm erstellt werden. Als Schriftfond sollte man eine sehr schlanke Schrift verwenden. Ich habe für dieses Zifferblatt Time New Roman verwendet. Sicherlich kann man zum schnitzen auch andere Schriftarten verwenden da die Zahlen auf dem Zifferblatt aber sehr klein sind ist man hier ein wenig eingeschränkt. Das Ziffernblatt wird ausgedruckt grob ausgeschnitten und mit 2 Nägeln auf der Uhr befestigt. Um die Zahlen zu übertragen kann man entweder Kohlepapier verwenden oder falls das nicht vorhanden ist streut man Graphitpulver zwischen Papier und Holzoberfläche. Wenn man jetzt die Zahlen mit einem Bleistift nachzeichnet werden sie auf das Holz übertragen. In meinem Fall funktioniert das nicht sehr gut da die Oberfläche sehr rau war. Ich konnte die Zahlen aber lesen und habe sie anschließend nachgezeichnet.

Wanduhr Vintage in Treibholz Optik

Zum schnitzen der Zahlen habe ich den Arbortech Power Chisel verwendet. Die gezeichneten Ziffern werden einfach mit dem V förmigen Schnitzmeißel aus geschnitzt. Die haben eine Höhe von 20 mm viel kleiner sollten sie nicht werden sonst ist ein schnitzen mit dem Powerchisel nicht mehr möglich.

Wenn es gewünscht ist kann die Holzuhr entweder mit Antikwachs, Holzschutz oder auch Farbe in shabby chic lackieren. Meine Uhr bleibt unbehandelt da ich die Treibholz Optik beibehalten möchte.

Montage der Wanduhr Vintage

Jetzt kann die Vintage Wanduhr aus Treibholz zusammengebaut werden. Das Uhrwerk wird in die dafür vorgesehene Aussparung gesteckt und von der Vorderseite mit einer Überwurfmutter fixiert. Die Zeiger werden auf das Uhrwerk aufgepresst.

Egal wie oft Sie diese Uhr bauen sie wird niemals genau gleich aussehen. Das macht den Charme von Treibholz aus. Sie können die unterschiedlichsten Holzarten verwenden. Sie können Zahlen oder römische Ziffern in das Holz schnitzen ganz wie Sie möchten. Die Wanduhren eignen sich nicht nur für die Wohnung, Werkstatt oder auf den Garten sondern auch als Geschenk zu Geburtstagen oder Weihnachten. Dieses Projekt erfordert keine großen Vorkenntnisse und nicht viele Werkzeuge es ist auch für Anfänger im Holzbereich geeignet.

AnleitungsVideo Wanduhr Vintage